EMDR Systemisch

Modul I: Theoretische Grundlagen, Diagnostik und Therapie von Traumafolgestörungen  bei Kindern: 

  • Die Auswirkung spezifischer Traumatisierungen auf betroffene Kinder und Jugenliche und ihre Familiensysteme.
  • Grundlage für eine fundierte Behandlung ist eine akkurate Abklärung des Therapiebedarfs.
  • Vorstellung und Einübung verschiedener traumadiagnostischer Verfahren: Traumaanamnese, strukturierter Interviews, diagnostischer Fragebögen, Überlegungen zur Differenzialdiagnostik und zu Komorbiditäten.

Modul II:  EMDR in der Behandlung von Kindern

  • In diesem Modul werden die traumaspezifischen EMDR Techniken für Kindern vorgestellt und eingeübt sowie eine altersgerechte Psychoedukation über traumatische Ereignisse, PTBS und das Behandlungsrational

Modul III:  EMDR -Arbeit mit Bezugspersonen

  • Der Einbezug einer vertrauensvollen Bezugsperson in die Therapie hat sich in wissenschaftlichen Untersuchungen insbesondere bei jüngeren Kindern als zentral für den Behandlungserfolg erwiesen.
  • Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt deshalb einerseits auf der Interaktion der Kinder mit ihren Bezugssystemen und auf der Zusammenarbeit des/der Therapeut*in mit Eltern und anderen Bezugspersonen (einschließlich professionellen Helfer*innen wie z.B. Bezugsbetreue*innen) und mögliche EMDR Interventionen besprochen und geübt.

Übungssequenz:

Um die Inhalte und Techniken der Fortbildung zu festigen, sollte vor Ort die Möglichkeit des Einübens mit einem Klienten/Probanden vorhanden sein

Hier finden Sie uns:

EMDR Ausbildung
Ihnestraße 30
58540 Meinerzhagen

Tel:  02358 / 27 24 05
Fax: 02358 /27 24 06

E-Mail schreiben:

info@ausbildung-emdr.de

 

 

Praxis:

www.EMDR-Praxis-mk.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© EMDR Praxis